Kangaroo Island Remarkable Rocks

Kangaroo Island Remarkable Rocks

Als ich so durch die alten gigantischen Felsen der Remarkable Rocks auf Kangaroo Island spazierte, fühlte ich mich wie in einem gigantischen Dali Gemälde. Das wilde Meer und der starke Wind machten dieses Erlebnis nur noch rauer, aber auch zugänglicher. Unglaublich, dass diese Felsen nur von der Natur selbst, vor vielen Millionen von Jahren, nur durch Wind Regen und das Meer, gestaltet worden sind. Sie leuchten golden, sandfarben, grau und rötlich, während das stürmische Meer, in all seinen erdenklichen reinen Blautönen, auf die Klippen donnerten.

Die Granitfelsen erstrecken sich auf einem sehr kleinen Raum mitten im Flinders Chase National Park, nicht allzu weit vom Admirals Arch und Seal Bay entfernt. Auf dem Weg dorthin hat man einen unglaublichen Ausblick auf den Park, mit seinen weitläufigen Grünflächen und dem wilden Meer im Hintergrund. Auch in der Ferne kann man schon die Remarkable Rocks auf den steilen Klippen entdecken, die mich sehr stark an die Stonehenge vom Weitem erinnern.

Kangaroo Island Remarkable Rocks


Die beste Zeit die Kangaroo Island Remarkable Rocks zu betrachten, ist vor allem früh am Morgen sowie den frühen Abend. Nicht nur um die großen Touristenmassen zu vermeiden, sondern auch, um den Sonnenauf- und Untergang an diesem magischen Ort, zu genießen. Die Steinskulpturen, die von goldorangefarbenen Flechten übersät sind, unterstreichen nur die Mystik über die Felsformation und ihrer gewaltigen Natur auf Kangaroo Island. Da die natürlichen Kräfte hier sehr stark sind, muss man vor allem bei regnerischen und stürmischen Tagen, wie ihr hier auf den Bildern seht, sehr achtsam sein, denn der Wind bläst ungeachtet durch die Steine hindurch und schieben einen regelrecht hin und her. Auch die flachen Steine, die bei trockenen Tagen leicht zu besteigen sind, sind bei solchen Tagen sehr rutschig.

Genießt nun die wilde Schönheit der Kangaroo Island Remarkable Rocks und lasst mich gerne wissen, wie ihr die Bilder findet! Alle meine Blogeinträge über Kangaroo Island, findet ihr hier. Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


Photo: I heart Alice / Alice M. Huynh
*This trip was organized by Tourism Australia
*The opinions expressed here represent, as always, my own

Merken

1 Comment

Leave A Comment

Related Posts