Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Analog Travel Diary


Die gute Nachricht lautet: Hier ist genug für alle da. Genug Ahornsirup, genug Freundlichkeit, genug Weite.

Vermont gaukelt einem vor, man sei ohnehin beinahe schon auf kanadischem Boden, könne sich also ohne falschen Stolz direkt an der vielgelobten Freundlichkeit der Kanadier orientieren: Zuvorkommende Supermarktverkäufer, herzliche Barista, tiefenentspannte Taxifahrer – scheinbar hat absolut niemand Stress, im Gegenteil.

Dass im »Green Mountain State« auch viele kanadische Touristen winters wie sommers Freizeitaktivitäten wie Skifahren, Wandern, Trekking, Angeln und Camping frönen, liegt also nicht nur an den herausragend schönen Bergen oder idyllischen Flüsse und Seen, sondern auch an der grundsätzlichen Warmherzigkeit der benachbarten Landsleute.

In Burlington, etwa 150 Kilometer südöstlich von Montreal, lässt es sich im Zuge einer Neuengland-Expedition gut verweilen. Dass die Universitätsstadt mit nicht einmal 45.000 Einwohnern schon die größte des Bundesstaats ist, lässt ziemlich gut darauf schließen, wie wenig er ohnehin besiedelt ist. Oder anders ausgedrückt: Wie viel Platz für den Anbau großartiger Gemüse- und Obstsorten, Weideland und Äcker gelassen wird.


Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont


Wer sich in Vermont für Kulinarik interessiert, wird früher oder später mit folgendem Fakt konfrontiert: »Wir haben die einzige Hauptstadt eines US-Bundesstaates ohne eine McDonald’s-Filiale«, weiß jeder hier zu berichten. Dafür umso mehr Wert gelegt wird auf lokale, saisonale Speisen. Hier folgt nun eine enthusiastische Hymne auf ein Restaurant, das darin brilliert, die Erzeugnisse der nahen Umgebung – ob Land oder Wasser – zu Köstlichkeiten zu verarbeiten:

The Great Northern / 716 Pine St, Burlington, VT 05401, USA

Als weitläufiges, gediegenes Diner ist The Great Northern eine ideale Empfehlung für viele Anlässe – ob einen ausufernden Brunch, mehrgängige Abendessen zum Geburtstag, sogar rustikale Hochzeiten.

Zerfließt sprichwörtlich auf der Zunge: »Maine Scallop Ceviche« abgeschmeckt mit zartem Rettich, Limette, Chilifäden und Kokosnussmilch.
Atemberaubend: Der gegrillte Seesaibling wird mit Waldpilzen, Fenchel auf Salsa Verde serviert und geht locker als Fine Dining Experience durch.
Guilty pleasure: Die »Dirty French Fries«, angerichtet mit rauchigem Pulled Pork aus dem Smoker, Sweet Chili Aioli und fermentierten Spicy Pickles killen jeden Kater, PMS und/oder Liebeskummer.

Bevor alle in Tränen ausbrechen, oder um den Globus reisen müssen, um zu verifizieren, dass der Laden wirklich existiert, habe ich meine investigativen Pflichten erfüllt und hier zumindest ein Rezept des Signature-Wildkräutersalates in Erfahrung gebracht:

  • richte ein Wildkräuterbett an, bestehend aus Löwenzahn, Brennnessel, Fencheldill, Radieschengrün, Sauerampfer, Mangold, Rauke, Borretsch, Giersch (auch bekannt als Geisfuß), getrocknete Blütenpollen
  • schneide einen säuerlichen Apfel in feine, fast durchscheinende Scheiben, es eignet sich zum Beispiel ein Boskop oder Granny Smith
  • karamellisiere eine Handvoll Pecannüsse
  • füge zu allem eine großzügige Portion Gorgonzola
  • eine Salatsoße lässt sich aus gleichen Teilen Dijonsenf, Ahornsirup, Kürbiskern- oder Olivenöl und Zitronensaft vermengen, mit Salz und Schalotten abschmecken und leicht unter den Salat heben
  • Voilà, ein stilechter Vorgeschmack in Form einer Instagram-würdigen Salatportion, die am besten mit Sauerteigbrot, barfuß, auf einer holzigen Veranda sitzend, mit Weißwein und subtiler Gitarrenmusik zu sich zu nehmen ist.

The Soda Plant & Brio Coffeeworks / 266 Pine St Suite 116, Burlington, VT 05401, USA

In Burlington lässt es sich im Übrigen nicht nur vorzüglich speisen, auch der Kaffee ist der Rede wert – daran schuld ist insbesondere The Soda Plant, ein ehemaliges Industriegelände, in dem viele junge Labels, Architekten, Galanteriewarengeschäfte, kleine Shops, Schmuckhersteller, eine Kunstgalerie und auch die Rösterei Brio Coffeeworks ihren Sitz haben. Letztere hat zudem einen Coffeeshop auf derselben Fläche eröffnet, den die Unternehmerin Magda Van Dusen selbst betreibt.
Die emphatische Polin empfiehlt mit blumigen Worten und großzügigen Gesten ihre Produkte – neben hervorragenden Kaffeebohnen bietet sie allerhand Tasting Sets, Merchandise, Bücher, Equipment und einen unverschämt sämigen Cold Brew an. Verständlicherweise und völlig zu Recht hat Magda bereits einen Haufen Preise gewonnen und lässt mich (beinahe zu) viel Kaffee verkosten.

Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog
Magda Van Dusen of Brio Coffeeworks

Foam Brewers / 112 Lake St, Burlington, VT 05401, USA

So viel Koffein aus Guatemala, Äthiopien und Kolumbien lässt sich eigentlich nur mit Alkohol kompensieren – was hervorragend gelingt, weil die unweit gelegenen Foam Brewers einen herrlichen Job machen, und nicht nur köstliche, sondern auch ziemlich starke Biere brauen.
Ohnehin kommt man an Craft Beer in Vermont nicht vorbei – im Bundesstaat operieren über fünfzig Brauereien, zu denen sich noch weitere Mikro- und Nanobrauereien gesellen, die weitaus kleinere Portionen produzieren, aber ebenso für eine große Varianz sorgen.
Form Brewers wurde 2016 von einer recht eklektischen Gruppe Gastronomen und Brauern gegründet, die eine gemeinsame Wertschätzung für Wissenschaft, Kunst, Musik und Kultur verbindet. Seither bietet das Team eine wechselnde Auswahl an Bieren an, die je nach Jahreszeit und der aktuellen Inspiration variieren. So schmecken die Biere zwischen Fruited Sour (3.5%) bis Double IPA (8.8%) mal nach Laktose und gerösteter Kokosnuss, mal nach Papaya, oder Schwarzer Johannisbeere oder Calamondinorange; sie haben Aromen, die sanft, tropisch, vanillig oder pfeffrig sein können. Benannt wird jede neue Sorte nach Songs oder Indie-Bands, die vom Team favorisiert werden. Allem liegt ein Stück Kunstverständnis, Kreativität und optimistischer Dynamik zugrunde. »We always invent something new. We are never done«, lächelt die Mitgründern Dani Casey, »One is never DONE making art.«

So sitze ich angetüdelt am Seeufer, ziemlich ergriffen von der Schönheit dieser Idee, dass Kunst nie fertig ist mit ihrer Entwicklung, und in dieser malerischen, freundlichen Kleinstadt sehr viel davon existiert.

Follow Sonja on Instagram !

Mehr Informationen über die die Region New England findet ihr hier auf der offiziellen Discover New England Website.
Alles über den Bundesstaat Vermont gibt es
Vermont Vacation.
Für allgemeine Informationen über Reisen in die USA gibt es auf der offiziellen Tourismus Seite Visit The USA.



Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog
»We always invent something new. We are never done« – Dani Casey, Co-founder of Foam Brewers

Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog

Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog Eine Liebeserklärung an Burlington, Vermont / Quick Guide to Burlington - North England States, USA / iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog


Photo & Text / Sonja Steppan
*This trip was made possible thanks to Visit The USA / Discover New England / Visit Vermont
*The opinions expressed here represent, as always, the editors own.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts