Travel Guide to Guangzhou, China with Finnair

Travel Guide to Guangzhou

Nachdem ich euch meine Gefühlswelt in Form von Bildern und Worten über Guangzhou hier preisgegeben habe, gibt es heute noch viel mehr Einblicke in diese unperfekte aber spannende Stadt in der Guangdong Provinz (Kanton) in Südchina, in der ich unerwarteterweise, irgendwie einen Teil von mir gefunden habe.

Mit offiziell 14 Mio. Einwohnern gehört Guangzhou zu Chinas größten Städten, und obwohl die offizielle Sprache in China, Mandarin ist, sprechen die Menschen hier in Guangzhou vermehrt kantonesisch. Wie in diesem Blogpost schon geschildert, habe ich einen Teil von mir in dieser Millionenstadt gefunden. Chaotischer Verkehr, Menschenmassen, Kabelsalat auf den Häusern und Plastikstühle vor den einheimischen Restaurants – Guangzhou ist noch, vor allem vom Tourismus unberührt, da bekommen sogar einige Luxus-Strand-und-Party Traveleler gehörig angst. Guangzhou ist ungewöhnlich, aber spannend, voller Leben und irgendwie so Real – deswegen war dies wohl auch eines der besonderen Momente während meiner einmonatigen Asienreise.

Guangzhou in Motion


Mit der Finnair nach Guangzhou

Dank Finnair* hatte ich die Chance die neue Testroute, nach Guangzhou über Helsinki, welche im Sommer 2016 starten soll, zu testen. Vier Mal wöchentlich, von 6. Mai – 29. Oktober, soll diese Strecke von Helsinki aus in die drittgrößte Stadt Chinas fliegen. Guangzhou ist das Zentrum des Handels- und Transportmarktes und gilt somit als kommerziellen Hotspots. Guangzhou ist Finnairs 6. Reiseziel in China, neben den alljährlichen Zielen Peking, Chongqing, Hongkong und Shanghai sowie Xi’an im Sommer.

Das Spannende hierbei ist, dass die meisten Flüge nach Guangzhou mit dem Airbus A330, aber auch zum Teil mit dem eco-smarten A350 Airbus ausgeführt werden. Schon letztes Jahr war Finnair die erste europäische Airline mit dem neuen Airbus A350. Bei meinem kurzen Trip nach Helsinki hatte ich das Vergnügen, den neuen Flieger zu testen. Mehr Informationen findet ihr hier.

Bei meinem Flug nach Guangzhou über Helsinki konnte ich ganz bequem in der Business Lounge mich ausruhen und relaxen, bevor der Flug dann nach Guangzhou weiterging. Vor allem bei Langstreckenflügen ist die Business Class nicht nur vom Komfort her unschlagbar, sondern auch das Menü, sowie der Service sind hier Top. Wie ich euch hier schon gezeigt habe, schlägt mein Herz vor allem bei den Designs und Details, welche exklusiv vom finnischen Designerhaus marimekko für Finnair entworfen hat. Für Reisewütige empfehle ich zudem einen etwas späteren Anschlussflug nach Guangzhou von Helsinki aus zu buchen, somit kann man die Stadt, welche mit dem Bus nur 45 min entfernt ist, noch einige Stunden erkundigen. Alle meine Travel Diaries aus Finnland findet ihr hier.

Mein kleines Highlight: Der A350 Signature Drink, bestehend aus französischem Champagner und finnischem Blaubeeren-Likör in Kombination mit den beruhigen Kabinenlichter, die die Nordlichter nachahmen sollen.

Alle Informationen zu der neuen Route, welche ab Sommer 2016 von Helsinki aus starten soll, findet ihr hier.


Travel Guide to Guangzhou, China w/ Finnair

Guangzhou ist im Vergleich zu Seoul oder Tokyo nicht so „sauber“, aufgeräumt oder geordnet, dennoch steckt hinter jeder chaotischen Stadt, auch ein System, und da ich der Überzeugung bin, dass Perfektion langweilig ist, fand ich deswegen die Straßen, Menschen und auch die Stadt an sich so unglaublich aufregend. Das Leben sowie Menschen sind nicht perfekt und dies wurde in Form von Guangzhou ziemlich deutlich.

Genießt deswegen nun mein Travel Video sowie Travel Guide to Guangzhou, China und vielleicht habe ich euch auf den Geschmack gebracht, diese Stadt auch mal eine Chance zu geben. Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


Guangxiao  Tempel

Eines meiner liebsten Orte, die wir in Guangzhao besucht haben, war der Guangxiao Tempel, welcher über 2200 Jahre alt ist und aus der Western Han Dynastie stammt. Dieser buddhistische Tempel ist eines der größten und ältesten Tempel in Guangzhou und besticht vor allem mit der traditionellen chinesischen Architektur. Geriffelte Dächer, farbenfrohe Details und Einheimische in jedem Alter, besuchten den Tempel und erfüllten die alten Gemäuer mit dem Duft der Räucherstäbchen und ihren Wünschen und Sorgen.

Guangxiao Tempel 光孝寺
109 Guangxiao Rd, Yuexiu
Guangzhou, China

Man sagt, dass der Guangxiao Tempel schon vor der Stadt selber erbaut worden ist und auch von vielen Mönchen eines der wichtigsten Pilgerziele ist. Auch heute spürt man noch die spirituelle Kraft dieses Ortes. Interessant war vor allem der Gesang, welches ich euch hier schon näher gebracht habe, den von dem Tempel ausging. Das Aufsagen des Nianfo soll das Gebet verstärken, und auch als Meditation wirken soll. In meinem Travel Video habe ich euch auch einen kleinen Ausschnitt mit eingebracht, bei dem ich diesen wirklich besonderen Moment festhalten wollte.
Der Tempel ist das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt ist frei.


Lychee Bay

Lychee Bay oder auch Litchi Bay/Litzhiwan genannt, liegt direkt am Pearl River und versprüht vor allem abends eine unglaubliche Atmosphäre. Die alten Häuser, rote Laternen, der dunkle Fluss, der ganz still und leise vor sich hinplätschert, sowie die kleinen Stände am Ufer katapultierten mich in eine andere Zeit und Liesen mich erahnen, was vor Tausenden von Jahren hier wohl stattfand. Lychee Bay ist ebenfalls dafür bekannt, Veranstaltungsort für verschiedene Feste, wie die Aufführung von kantonesischer Oper, zu sein.

Lychee Bay 荔枝湾
Liwan District
Guangzhou, China

Mit liebevoll beschmückten Boten kann man für wenige chinesische Yuan, eine kleine Schiffsfahrt durch den Kanal wagen. Mein Tipp: Die chinesischen „Chicken-Cookies“ probieren; auch geeignet für Vegetarier, denn anders, als der Name vermutet, sind nur Knoblauch und Gewürze in dem Keks und kein Fleisch! Ein sonderbarer Geschmack, den man aber unbedingt probieren sollte!


Chen Clan Ancestral Hall

Diesen symmetrischen Gebäudekomplex, mit wohl einer Beindruckenden Architektur, sowie tiefen geschichtlichen Hintergrund ist wohl der fotogenste Platz, den ich in Guangzhou besucht habe. Der Chen Clan Ancestral Hall war damals als Akademie für alle Chinesen mit dem Familiennamen Chen gedacht und ist vor allem durch ihre kulturellen Wert, wohl eines der wichtigsten Sightseeing Elemente in Guangzhou.

Für Kunstliebhaber ist dies wohl gar ein Paradies, denn von alten traditionellen Elfenbein- bis hinzu Holz- und Ziegelschnitzereien kann man im Guangdong Folk Art Museum sich anschauen. Meine Lieblinge hier waren neben den kunstvollen und detailreichen Schnitzereien, vor allem die pittoresken kleinen Bonsai-Bäume in allen möglichen Ausführungen.

Chen Clan Ancestral Hall 陈家祠
34 Enlong Li, Zhongshan
中山七路恩龙里34号
Guangzhou, China

Mo-So: 8:30 – 17:30h
Eintritt: 10 Yuan (ca. 1,30 €)


Qing Ping Medizin Markt

Solche Märkte sieht man wohl nicht alle Male und erschreckt euch nicht: diese süßen Hundebabys, Schildkröten und Goldfische, waren nicht zum Essen da! Der Qing Ping Medizin Markt, ist, wie sein Name schon verrät, bekannt dafür, dass es dort alle möglichen getrockneten Kräuter, Tiere und Co., welche vor allem als chinesische Medizin genutzt wird, gibt. Der Markt ist groß und bietet wirklich allerlei kurioser Dinge an, die den einen oder anderen verschrecken würde. Die Tiere beispielsweise waren nur ein Teil des Marktes und sind auch hier als Haustiere, und nicht zum Essen, gedacht.

Mein Tipp ist es aber dennoch, denn diese kleinen historischen Gassen mit ihren Hunderten Ständen, alle spezialisiert auf eine bestimmte Sache, ist definitiv ein Muss!

QingPing Medizin Markt 清平药材专业市场
Huangsha Avenue, Liwan District

510130荔湾区黄沙大道
Guangzhou, China

Photo: I heart Alice
*This trip to Guangzhou was organized by Finnair
*The opinions expressed here represent my own

Merken

1 Comment

Leave A Comment

Related Posts