A Quick Travel Guide to Incheon 인천광역시, South Korea


Nicht nur seit dem Boom der K-Beauty Industrie oder weltweiten Erfolg von K-Pop Stars wie Black Pink, Big Bang oder BTS, erfreut sich Südkorea immer mehr über steigende Besucherzahlen und Touristen aus der ganzen Welt. Die Hauptstadt Seoul ist auch unter den Fashionistas kein unbeschriebenes Blatt, denn wenn es um die neusten Trends in Sachen Mode und Design gilt, dann sind die Koreaner ganz vorne mit dabei. Und trotzdem gibt es noch einige Fleckchen in Südkorea, wo sich selten ein Tourist hinverirrt, denn auch wenn die Metropole Seoul immer mehr ins Visier von Reiselustigen genommen wird, sind andere Ecken wie Busan oder Jeju noch ganz schon ‚under the radar‚. So auch Incheon 인천광역시 , eine Stadt westlich von Seoul, welches von vielen eher durch den Flughafen bekannt ist.

Incheon und seine Region ist aber nicht nur einfach eine Satellitenstadt mit einem internationalen Flughafen, sondern birgt auch wahre Off The Beaten Track Schätze für Kulinarik, Kultur- und Naturliebhaber. In meinem heutigen „A Quick Travel Guide to Incheon 인천광역시“ gibt es einen schnellen Überblick mit meinen persönlichen Highlights für einen Tagestrip bis hin zu Tagesaufenthalten, inklusive einige leckeren Geheimtipps für den Magen, Erholung für Geist und Körper als auch Hotspots für Instragrammer und Fotografen.

A Quick Travel Guide to Incheon 인천광역시

  1. Templestay im Jeondeungsa Temple 전등사 auf Ganghwa Island 강화도
  2. G-Tower – Der beste Ausblick über ganz Incheon
  3. Incheon’s Chinatown 인천 차이나타운
  4. Experience Korean Culture
  5. Where to Eat in Incheon & Ganghwa Island?
  6. Paradise City – Korean Spa, Supermall, Freizeitpark & Mehr

Wie immer gibt es alle meine Tipps in meiner persönlichen Google-Maps Karte (siehe unten) und nur mit einem Klick, findet ihr diese ganz bequem auf eurem Smartphone unter ‚Meine Orte – Karten‚.

Ein kleiner aber wichtiger Tipp vorab: In Südkorea werden einige Apps, wie wir sie kennen, z. B. Google-Maps oder WhatsApp, nicht wirklich unterstützt und funktionieren deswegen nicht immer sehr akurat, vor allem wenn es um Navigation, Orientierung oder einfach nur Orte finden geht. Koreaner haben hierfür ihre eigenen Apps und der größte Anbieter ist KAKAO. Für eine Reise nach Südkorea sind also Apps wie Kakao Taxi (wie Uber oder FreeNow), Kakao Maps oder Naver (wie Google Maps), als auch LINE oder Kakao Talk (wie WhatsApp), je nach Bedarf und Dauer des Aufenthaltes, sehr praktisch. Nun aber viel Spaß beim Stöbern! Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


1. Templestay im Jeondeungsa Temple 전등사
auf Ganghwa Island 강화도

A Quick Travel Guide to Incheon / South Korea Travel Guide by iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog by Alice M. Huynh
Jeondeungsa Temple 전등사

Sei es für einige Stunden, einen Tagestrip oder direkt für einen entspannenden Templestay Experience, der Jeondeungsa Temple 전등사 auf Ganghwa Island ist das richtige Ziel für alle Natur- und Kulturliebhaber. Hier kann man nicht nur seinen Geist sowie Körper baumeln lassen, sondern auch in den Alltag der koreanischen buddhistischen Mönche schlüpfen. Mehr Bilder und einen ausführlichen Bericht, gibt es in meinem vorherigen Travel Diary.


2. G-Tower
Der beste Ausblick über ganz Incheon

Der wohl beste Ausblick über Incheon, bekommt man vom G-Tower mit seinen insgesamt 33-Stockwerken und einem fast kompletten 360 Grad Panoramaausblick. Hier kann man nicht nur den Incheon Central Park von oben bewundern, sondern auch aufs offene Meer sowie in die gegenüberliegenden Büro- und Wohnkomplexe blicken. Ein kleines Goodie: Der Eintritt ist komplett frei.


3. Incheon’s Chinatown 인천 차이나타운

A Quick Travel Guide to Incheon / South Korea Travel Guide by iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog by Alice M. Huynh

Incheon’s Chinatown wurde zeitgleich mit dem Hafen in 1883 eröffnet & durch die günstige Hafennähe zu China, haben sich dort die ersten chinesischen Einwanderer angesiedelt. In der Vergangenheit waren es vermehrt Geschäfte und Lager für Exportgüter aus China, heute besteht Chinatown aber vor allem aus kleinen Geschäften, Restaurants, historischen Häusern als auch Cafés. Es lohnt sich nicht nur für einen Spaziergang oder Mittagessens-Stop anzuhalten, sondern auch durch die atmosphärischen Straßen mit seinen Murals und Streetart zu wandern als auch sich Zeit für den Incheon Art Platform 인천아트플랫폼 zu nehmen.


4. Experience Korean Culture

Um einen kleinen Einblick in die vielen Traditionen von Südkorea einzutauchen, hat sich die Tourismusbehörde dazu entschieden, einige spannende Culture Centers zu eröffnen und Touristen einen spielerischen und kreativen Einblick in das Land zu geben. Beispielsweise kann man sein eigenes Sochang Baumwoll-Taschentuch, auch bekannt als Ganghwa Seide, mit traditionellen Mustern stempeln oder an einer Teezeremonie teilnehmen. Mein persönliches Highlight aller Experiences, war aber definitiv das Bemalen von Jutebeuteln in den typischen leuchtenden koreanischen Farben – ein perfektes Souvenir und Mitbringsel! Mehr Informationen zu diesen kulturellen Experiences auf Ganghwa Island gibt es hier.


5. Where to Eat in Incheon & Ganghwa Island?

A Quick Travel Guide to Incheon / South Korea Travel Guide by iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog by Alice M. Huynh
Icheon Cooked Rice at Geogung (주)거궁

Ich hoffe, ihr habt keinen Hunger, denn mit meinen leckeren Tipps, fließt mir als Nimmersatt beim Tippen schon nur das Wasser im Mund zusammen. Incheon selber und auch die Region um Incheon herum, hat so einiges an koreanischen Leckereien zu bieten. Es liegt nicht nur daran, dass auch hier in den umliegenden ländlicheren Gegenden das meiste Gemüse wie Kohl, Ginseng oder auch Reis angebaut wird, sondern auch die Nähe zum Wasser kommt Incheon zu Gute. Für die Vegetarier unter euch gibt es natürlich auch Veggie-Optionen, diese sind aber dennoch im Land von Korean BBQ und marinierten Schweinebauch, aber eher eine Ausnahme. Es empfiehlt sich vorab zu recherchieren, wo man am besten vegetarisch/vegan essen kann und vor allem explizit Sätze und Co. in Koreanisch vorab aufzuschreiben & auszudrucken.

  • Gapbigocha Pension 갑비고차펜션: Nicht unweit vom Jeondeungsa Temple 전등사 auf Ganghwa Island gibt es hier für jeden Schweinebauch-Liebhaber wie mich, die beste Mittagspause nach einem sportlichen Morgenspaziergang. Ich empfehle euch vor allem den gedämpften Schweinebauch, der in guten Stücken geschnitten wird und traditionell mit Seetangblatt, eingelegten Gemüse, Knoblauchstücke (!) und Chilipaste eingewickelt (siehe Foto) zur leckeren Korean Food Experience wird. Dazu noch leckere Mandus 만두 (koreanische Teigtaschen) mit Schweinefleisch oder Gemüse, dann ist man auch wieder fit für die Weiterfahrt!
  • Geogung (주)거궁: Koreanisches Essen, wie es leibt und lebt, erlebt man vor allem hier. Neben den unterschiedlichsten Gerichten wie Seafood und Fisch in Chilipaste oder gegrillter Schweinebauch, sollte man vor allem den Cooked Rice bestellen, welches in einem heißen Tontopf serviert wird und mit Suppe aufgegossen wird. Sharing is Caring, heißt es hier, denn bei den Unmengen an Essen, sollte man nicht schüchtern sein!
  • Han Yang 한양 송도한옥마을점: Für traditionelles Korean BBQ in schöner Atmosphäre kann ich das Han Yang direkt im Songdo Central Park empfehlen. Hinter der atmosphärischen Fassade der traditionellen Bukchon Häusern, versteckt sich ein Korea BBQ Wonderland mit Bulgogi 불고기 (scharfes Rindfleisch), Samgyeopsal 삼겹살 (Schweinebauch) oder auch Bibimbap 비빔밥 (Reis mit verschiedenen Toppings).
  • Pot-R Café 팟알: Auf meinem kleinen Spaziergang durch Chinatown kam ich auch an einigen alten japanischen Häusern vorbei, die an die damalige japanische Kolonialzeit noch erinnert haben. Nun ist aus einem der guterhaltenen Häuser das Pot-R Café entstanden, welches neben nostalgischen Postkarten, auch Kunst- und Fotoausstellungen im oberen Stockwerk, leckeren Kaffee und Milk Tea serviert.
  • Joyang Bangjik Antique Cafe 조양방직: Aus einer ehemaligen Textilfabrik aus dem 30er wurde nun ein Hotspot für junge Koreaner, Pärchen als auch Instagramer. Hier gibt es leckeren Kaffee & Kuchen, als auch eine riesige Fläche mit unterschiedlichen Gebäuden, skurrilen Fundstücke und gemütliche Sofaecken. Perfekt für einen verregneten Nachmittag oder Abend mit Freunden.
  • Sinpo International Market 신포국제시장: Traditionelle Märkte dürfen hier natürlich in meinem Foodie Guide nicht fehlen, dazu gehört auch der kleine, aber feine Sinpo International Market mit seinen farbenfrohen Markt- und Essensständen. Hier gibt es von unterschiedlichen Chikin 치킨 (Korean Fried Chicken) Ständern, die nur so um die Gunst der Hungrigen werben.

6. Paradise City
Korean Spa, Supermall, Freizeitpark & Mehr

Falls das Wetter mal nicht so mitspielt, gibt es genug Entertainment auch in Incheon, die man vor allem drinnen machen kann. Von Karaoke-Bars, Cafés bis hinzu Luxus Outlet Shopping gibt es hier einiges zu unternehmen. Ein besonderes Highlight und ein (nicht unbekannter) Insider unter den Koreanern: Paradise City. Zunächst hört es sich vielleicht eher wie eine Supermall mit Luxus-Shopping an, doch wenn man den gesamten Gebäudekomplex betrachtet, hat es noch viel mehr zu bieten. Architektonisch ist es nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch inhaltlich hat es einiges zu bieten. Das Paradise City beherbergt nicht nur ein Luxushotel mit riesigem Jjimjilbang 찜질방 (Korean Spa), Wasserpark und Shoppingmall, sondern auch Kinos, Museen, Veranstaltungsräume, einen Nachtclub und vielen mehr. Man müsste das Gelände kaum verlassen, was vor allem sehr praktisch ist, wenn ein Taifun im Spätsommer vor der Tür steht.



A Quick Travel Guide to Incheon / South Korea Travel Guide by iHeartAlice.com - Travel, Lifestyle & Foodblog by Alice M. Huynh
Fresh vegetables & streetfood at Sinpo International Market 신포국제시장

Photo / Alice M. Huynh
*This trip was made possible thanks to Vietnam Airlines & Korea Tourismus.
*The opinions expressed here represent, as always, my own.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts