Prosciutto, Feige, Gorgonzola & Butternutsquash, Feta Flammkuchen-Zünglein Rezept

IHEARTALICE – Fashion, Travel, Lifestyle & Food Blog from Berlin/Germany by Alice M. Huynh: Flammkuchen with Butternutsquash, Figs, Prosciutto & Gorgonzola by Yvi Huynh / Food Friday

Hallo ihr Lieben.
Heute ist es mal wieder soweit – es ist Freitag und Freitag bedeutet Augenschmaus und erneute Anregung für euren Gaumen. Der Sommer ist nun auch schon längst rum, der Herbst in vollen Gange, bedrängt vom winterlichen Flair. Ich habe mir für diese kalten Herbsttage ein sehr klassisches Rezept überlegt, versuche dabei möglichst saisonale Produkte mit zu kombinieren. Streift man durch die Supermärkte, so kann es durchaus passieren, dass man meint in jeder Ecke von Kürbissen und kleinen süßen Feigen angelächelt zu werden und diese nur darum bitten Teil des nächsten Gerichtes sein zu dürfen. Und so wurden sie selbstverständlich integriert! Flammkuchenzungen in zweierlei Variation – einmal mit Butternut-Squash, roten Zwiebeln und griechischem Feta und die zweite Variante mit Feigen, Parmaschinken, würzigem Gorgonzola-Käse und Ruccula. Super simpel und 100% gelingsicher.

Prosciutto, Feige, Gorgonzola & Butternutsquash, Feta Flammkuchen-Zünglein

IHEARTALICE – Fashion, Travel, Lifestyle & Food Blog from Berlin/Germany by Alice M. Huynh: Flammkuchen with Butternutsquash, Figs, Prosciutto & Gorgonzola by Yvi Huynh / Food Friday

Hier auch gleich das Rezept dazu (reicht für ca. 5 Zungen):

Zutaten für den Teig:
– 250 g Mehl
– 125 ml Wasser
– 3 EL neutrales Öl
– eine gute Prise Salz

Zutaten für die Creme und den Belag:
– 1 Becher Schmand
– 1/2 Becher Saure Sahne
– 1 rote Zwiebel
– Butternut Kürbis
– 100 g Feta (aus Schafsmilch)
– Parmaschinken in Streifen
– 2 – 3 Feigen
– 100 g Gorgonzola
– eine Handvoll Ruccula
– Salz, frisch gemahlenen Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr den Teig zubereiten. Dabei vermengt ihr alle Zutaten in einer großen Schüssel und knetet diese gut durch, so dass eine homogenen Masse entsteht. Der Teig ist perfekt, wenn er weder zu trocken noch zu klebrig ist (daher ggf. etwas Mehl oder etwas Wasser beifügen). Heizt den Ofen auf ca. 230C (Ober-Unterhitze) vor. Teilt den Teig in 5 gleich große Stücke und rollt jede Teigkugel mit einem Teigroller in Form einer Zunge dünn aus (Achtung Arbeitsfläche muss gemehlt werden). Für die Creme einfach Schmand, saure Sahne mischen und mit Salz abschmecken. Großzügig auf den Zungen verteilen. Variante 1 wird dabei mit feinen Zwiebelringen, dünnen Kürbis Scheiben und zerbröseltem Feta belegt. Variante 2 hingegen wird mit Parmaschinken, Feigenscheiben und gewürfeltem Gorgonzola belegt. Die Flammkuchenzungen werden dann bei ca. 230C für etwa 15-20min knusprig gebacken. Vor dem Servieren wird Variante 2 noch mit einer handvoll frischem Ruccula und Variante 1 mit frischem geschnittenem Schnittlauch verfeinert. Bei Belieben noch eine Prise frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer darüber geben. Guten Appetit!

P.S.: Ich würde mich super über ein Feedback/Kommentar hier unter dem Beitrag oder auf meinem Instagram-Account (@yvihu), eurerseits freuen. Natürlich könnt ihr mir auch schreiben, mit was ihr eure Flammkuchen denn so gerne belegt! Eure Yvi.

IHEARTALICE – Fashion, Travel, Lifestyle & Food Blog from Berlin/Germany by Alice M. Huynh: Flammkuchen with Butternutsquash, Figs, Prosciutto & Gorgonzola by Yvi Huynh / Food Friday IHEARTALICE – Fashion, Travel, Lifestyle & Food Blog from Berlin/Germany by Alice M. Huynh: Flammkuchen with Butternutsquash, Figs, Prosciutto & Gorgonzola by Yvi Huynh / Food Friday IHEARTALICE – Fashion, Travel, Lifestyle & Food Blog from Berlin/Germany by Alice M. Huynh: Flammkuchen with Butternutsquash, Figs, Prosciutto & Gorgonzola by Yvi Huynh / Food Friday

Photo: I Heart Alice

1 Comment

  • Avatar
    Maggie Hoffmann
    5 Jahren ago

    Ich liebe schwarz… tolle Webseite !!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts