In Saigon angekommen wird man erst einmal mit allen möglichen Eindrücken erschlagen: Große Werbereklamen, tropische Bäume zwischen Häusern im Kolonialstil und modernen Gebäuden. Straßenverkäufer, die ihre Wägen geschickt durch den Verkehr navigieren und Mopedfahrer die wild durcheinander hupen. Die Stadt scheint zwar wild, doch es ist ein geordnetes Chaos mit dennoch viel Charme. Nun heißt die Stadt Ho-Chi-Minh-Stadt, doch für die Einheimischen also auch Vietnamesen, die nicht in Vietnam geboren sind, bleibt sie für immer Saigon.

Im Herzen von Saigon, direkt am historischen Lam Son Square, unweit der Oper, empfängt das Park Hyatt Saigon seine Gäste in einem Ambiente, welches an das alte Saigon erinnert. Durch die hohen Fenster und langen Vorhängen hüllt das Licht die Atmosphäre im Park Hyatt Saigon in einen warmen Filter und entführt den Besucher in eine längst vergessene Zeit. Man könnte meinen, man wäre in einem Film aus vergangener Zeit, wenn man die eleganten Damen in den weißen Ao Dais, der vietnamesischen Tracht, welches aus einem langen Überkleid mit hohem Schlitz bis zur Taille und weiten Hose besteht, über den Marmorboden schweben sieht – Fehlen nur noch alte Liebeslieder im Hintergrund, die aus einem alten Grammofon erklingen.

Park Hyatt Saigon


Französischer Kolonialstil trifft Vietnamesische Romantik

Der französische Kolonialstil zieht sich von dem Lobbybereich des Park Hyatt Saigon bis in die Zimmer und verschmilzt dort mit asiatischen Ornamenten, die einem sogleich wieder nach Fernost nimmt. Aufwendig verzierte Teppichböden, handgefertigte Schmuckkästchen aus Holz und Perlmutt und Kissen mit Stickereien. Das Bad besteht aus weißem Marmor und die Handtücher sind so weich wie aus der Werbung.

Gelegen im Distrikt 1 mit seinen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie dem Geschäftsviertel, wird es einem nie langweilig, und da vor allem vieles bequem zu Fuß zu erreichen ist, kann man dadurch umso mehr, in den Alltag der Menschen in Saigon eintauchen, ohne ganz abgeschottet zu sein. Wenn die Stadt einen doch mal mit seinen Eindrücken überwältigt, bietet auch hier das Park Hyatt Saigon einen Rückzugsort inmitten des Großstadtdschungels außerhalb der eigenen vier Wände des Hotelzimmers. Der 20 Meter lange Außenpool ist umgeben mit exotischen Pflanzen, sodass man während man seine Bahnen schwimmt, glatt vergessen könnte, in einer Millionenstadt sich zu befinden.

Park Hyatt Saigon
2 Lam Son Square (District 1)
Ho Chi Minh City 700000, Vietnam

Auch Park Hyatt Saigons kulinarische Seite kann einerseits im Square One, welches für seine moderne vietnamesische Küche bekannt ist, sowie im Opera, mit seinen italienischen Speisen und hervorragender Weinkarte, entdeckt werden. Im modernen und atmosphärischen Ambiente empfängt die Park Lounge mit hauseigenen Cocktails und Getränken seine Gäste und rundet damit den Abend perfekt ab, bevor man in das wolkengleiche Bett hineinfällt.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!

Das Park Hyatt Saigon ist das führende Luxushotel im Saigoner Distrikt 1 und bietet mit seinen 245 Zimmern, darunter 23 Suiten, die alle erst kürzlich komplett renoviert wurden, einen Erholungsort mitten Saigon. In den 245 im Kolonialstil gehaltenen Zimmern wird der Gast mit Luxus und Komfort verwöhnt: große Schreibtische mit High-Speed-Internetzugang, Marmorbad mit begehbarer Dusche und Regenkopf, weiche Bademäntel, Nespresso-Maschinen und 24-Stunden-Zimmerservice garantieren einen angenehmen Aufenthalt. Mehr Informationen zu Park Hyatt Saigon gibt es hier.


Photo / Alice M. Huynh
Creative Direction / Alice M. Huynh
*In friendly cooperation with Park Hyatt Saigon.
*The opinions expressed here represent, as always, my own.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts