Food Guide to Koh Samui, Thailand

Food Guide to Koh Samui / Streetfood in Thailand

Thailand bietet neben paradiesischen Stränden und Bilderbuchinseln auch ein ganz wichtiger Punkt: Essen. Wie ihr wisst, ist dies einer meiner liebsten Themen auf Reisen. Wie ich doch gerne zu sagen pflege: „Man lernt eine Kultur und ihre Menschen vor allem durch die Küche des Landes ein Stückchen näher kennen.

Koh Samui ist die zweitgrößte Insel Thailands und bietet somit 233 km² voller Aktivitäten und Unmengen an Früchten, Essen und Streetfood! Schon vor zwei Jahren habe ich Thailand zum ersten mal erleben dürfen (siehe hier) und habe in Bangkok als auch Koh Chang, die kulinarische authentische Küche genossen. In meinem heutigen Food Guide to Koh Samui gibt es nun reichlich Bilder die euch (hoffentlich), das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Hier gilt das Motto „Probieren geht über Studieren“, wenn es um Essen und andere Kulturen geht! Viel Spaß nun mit meinem Food Guide to Koh Samui und ich freue mich auf euer Feedback. War denn einer von euch schon auf Koh Samui und gibt es noch einige Geheimtipps, die ihr empfehlen könnt? Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


Food Guide to Koh Samui, Thailand


Prinzessinen & Food-Experts

Koh Samui ist nicht nur ein beliebter Reisezielort für uns Europäer & TV-Food-Experten, sondern auch für die thailändische Königsfamilie selber. Meeresfrüchte sind wohl ein Muss, wenn man schon in Thailand und dann noch vor allem auf Koh Samui ist. Aber auch an authentische Thai-Gerichte kommt man hier nicht vorbei. Hier gibt es nun wahre Insider-Tipps für den Food Guide to Koh Samui, fernab von den beliebten Strandpromenaden Restaurants voller Touristen. Ich verspreche euch ein authentisches Thai-Cuisine Erlebnis im Gaumen!

  • Bong Por Seafood Restaurant: Wenn man sich auf ewas spezialisiert, dann aber richtig. Und das spürt man auch im Bong Por Seafood Restaurant. Wie der Name schon sagt, gibt es hier alles was das Meeresfrüchte Herz begehrt. Von frischem Fisch, einer scharfen Tom Yum Suppe, frische Austern bis hinzu Riesengarnelen in den verschiedensten Arten (BBQ/scharf/gedämpft…). Das Restaurant liegt übrigens direkt am Strand! Alice hearts: Tom Yum Goong (sehr scharf!), Austern & Miesmuscheln. Bang Por Beach, 56/4 Moo 6, Mae Nam, Samui
  • Jun Hom Restaurant: Von Meeresfrüchten bis Pad Thai, gibt es für den kleinen und großen Magen alles. Insider haben mir verraten, dass dies wohl das Lieblingslokal der Prinzessin ist! Alice hearts: Pad Thai & Kalamari vom Grill. Bang Por Beach, 7/3 Moo 6, Mae Nam, Samui
  • Ko Seng Restaurant: Und auch hier kommt man nicht an Meeresfrüchte vorbei! Egal ob es frittierter Fisch ist, Curry oder doch angebratener Morning Glory, für jeden ist hier etwas dabei. Alice Hearts: Frittierte Garnelen & Gedämpfter Fisch in Sojasauce. 95 Moo 1, Mae Nam, Samui

Nathon – Das Streetfood Paradies

Mein liebstes kulinarisches Erlebnis auf Koh Samui war definitiv das Streetfood-Paradies in der Stadt Nathon. Direkt am Pier reihen sich ab Nachmittag die Stände der lokalen Verkäufer in einem U auf dem Platz an. Deftigen Gerichten, Snacks, Desserts & Früchten in einer authentischen & inseltypische Atmosphäre – genau, was mein Food Guide to Koh Samui noch braucht!

Von frittierten Hühnerkeulen mit Knoblauch und Klebreis (!), Tofu mit Gurken in Fischsoße und Chillies, Nudelsuppen, Curries jeglicher Art oder die Stinkefrucht Durian, als Snack. Wenn euer Herz, wie bei mir, für Essen schneller schlägt als für eine Chanel-Tasche, dann seid ihr hier genau richtig. Und das Großartige hierbei sind dann zudem noch die Preise. Anders als an den Touristenständen kommen hier die Einheimischen zum Essen und auch hier gilt der gleiche Preis für Touristen. Preise von 20 – 60 Baht (0,50 € – 1,50 €) für ein Gericht? Foodkoma ist vorprogrammiert!
Die Tische in der Mitte des Platzes bieten viel Platz für große Gruppen oder Einzelgänger, die ihr Essen authentisch auf den farbenfrohen Plastikstühlen genießen möchten.

Alice hearts: Fried Chicken mit Reis; Tofu mit Gurken & Chili; Thai Icetea!
Ein kleiner Tipp: Scheine ab 1000 Baht werden hier ungern angenommen!


Fresh Markets & On the Streets

Märkte auf den Inseln sind ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens der Bewohner auf der Insel. Auch auf meiner Reise habe ich von den unterschiedlichen Märkten mir das Nötigste besorgt. Früchte, Snacks, Abendessen, eine wahrlich große Auswahl und es gibt immer etwas Neues zu entdecken! Wer nicht so ganz im Trubel sich verirren möchte, kann auf der Hauptstraße nach vereinzelten Stände, Ausschau halten.

Natürlich verstehe ich auch den Reiz von hochklimatisierten Einkaufszentren, Supermärkten und Co. zu gehen. Um dennoch das Feeling für die Kultur und die Menschen haben möchte, zeige ich euch folgende Märkte, die ihr nicht verpassen solltet:

  • Meanam Market: Dieser Markt wurde durch die Nähe zu unserem Hotel wohl eines meiner liebsten Orte für den Food Guide to Koh Samui. Hier findet man neben frisches Gemüse, eine große Auswahl an Obst und auch leckere Sachen zum Snacken und Essen (Fried Chicken ahoi)! Auch ganz lecker: thailändischer Nachtisch mit Kokosmilch, in verschiedenen Plastikbeuteln und Varianten. Ähnliche Desserts gibt es auch in Vietnam sowie China. In Kokosnusmilch eingelegte Bananen, Süßkartoffeln oder einfach nur Tapiokaperlen mit etwas Zucker oder Salz.
  • Lamai Market: Auch dieser Markt bietet neben Gemüse und Früchten eine große Auswahl an leckeren thailändischen Streetfoodculture an. BBQ Ente, fritierter Fisch bis hinzu Pancakes, findet man hier alles.
  • Nathon Market: Neben dem obengenannten Streetfood Markt in Nathon, findet man hier auch tolle Läden für Gewürze und getrocknete Meeresfrüchte. Im Zentrum von Nathon findet man auf beiden Seite der Straße zudem eine große Auswahl an den frischesten Meeresfrüchten und Fischen auf ganz Koh Samui.

Ein kleiner Tipp: Generell kann man in Thailand, wenn es ums Shoppen geht an den Preisen pfeilschen. Achtung: nur beim Essen oder beim Kauf von Lebensmittel nicht!

Photo: I heart Alice / Alice M. Huynh

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Comments

  • 8 Monaten ago

    Wow! So ein toller und ausführlicher Post. ich möchte im Frühjahr nach Thailand reisen und hab mir deinen Artikel direkt gespeichert. Vielen Dank für die tollen Tipps!

Leave A Comment

Related Posts