What to do in the future?

.
Zur Zeit bin ich wirklich nachdenklich, wenn es um das Thema Schule und Zukunft geht. Ich mache mir viele Sorgen was werden soll bzw. was wird, wenn ich fertig mit der Schule bin. Ich meine, es ist ja nur „noch“ ca. ein Jahr hin. Dieser Sommer, wird höchstwarscheinlich der letzte in meinem Dorf, mit meinen Freunden sein.
Ich wollte an der Esmod studieren, doch jetzt bin ich mir recht unsicher, wenn es darum geht mit Zukunftschancen, Ausbildung, Bachelor, Wohnungssuche, Selbstständigkeit. Außerdem habe ich mir viele Gedanken gemacht, ob ich wirklich nach München ziehen will. Die Stadt an sich ist sehr schön, aber da gibts halt einige „unangenehme Sachen“, sagen wir mal so. Aber Berlin beispielsweise finde ich ebenfalls sehr reizend und die Menschen sind sehr nett, außerdem kenne ich schon einige wunderbare Menschen dort (Hi!). Doch Berlin ist so weit weg. Weg von denen die ich kenne und liebe. Einfach sehr weit weg von dem Gewohnten. Ich liebe es neue Orte und Sachen zu entdecken, dennoch fürchte ich mich, zu wissen das ich das alleine durchstehen muss.
Außerdem spiele ich schon seit längerem, mich an einer anderen Uni/Privatschule anzumelden und dort dann Modejournalismus zu studieren. Entweder Modedesign oder Modejournalismus? Oder doch Modemanagement? Aber ich denke, wenn ich nicht so was studieren würde, wäre ich definitiv nicht glücklich. Ich bin einfach nicht der Typ für ein BWL oder was auch immer Studium… Viele Sachen gehen mir zur Zeit durch den Kopf und meine Mum meinte ich sollte nicht so viel darüber nachdenken aber wie soll ich denn nicht darüber denken, es ist meine Zukunft und es ist nicht mehr lange her! Gedankenfussel in my head. Love, Alice.
.
The future is recently bothering me very much. I am always thinking about how it would like beeing in a foreign city, living there, meeting new people. But it kinda scares me very much. It is only one year left. This is the last summer I am with my friends and my family!
I use to want to study at the Esmod privat school , but now I am not sure if this is the right thing I want. Fashiondesign, Fashionjournalism or should I even study Fashionmanagement? There are many ways to study the subject „fashion“. But I think if I wouldn’t study something creative, I wouldn’t be happy at all. But what should I do? I am also scared to moving to Munich, somehow I don’t want to, because there are some „things“ I really dislike there.
So many things in my head, though! Love, Alice.

 

0 Comments

  • Avatar
    11 Jahren ago

    ach.. diese fragen hatte ich auch. ist auch eine der gründe warum ich modedesign abgebrochen habe. und bin auch letztendlich doch froh drüber, und meine eltern auch.
    und das mit dem umzug wird halbsowild. bei mir war das ja auch so. hamburg -> münchen und münchen mochte und mag ich nicht mal so.. aber was solls, meine kommilitonen sind super nett, hab wenige aber trotzdem super freunde! das reicht mir völlig, und ehrlich, wenn du vor sowas angst hast, dann wird es nichts mit der selbstständigkeit, etc. ich mein, wenn du schon meintest, dass du viele in berlin kennst und auch befreundet bist, wirds auch super sein! : D ich mein, ist ja vorerst nur fürs studium und nicht fürs leben. ^-^ mit dem gedanken bin ich auch 'vorerst' (haha) nach münchen gezogen : D also hab keine angst! man lernt umheimlich viel neues dadurch auch kennen!
    und ich würd sagen entweder modemanagement oder modejournalismus. naja… management ist da schon um meilen besser mit berufschancen als modejournalismus. -_-;; ich mein journalismus an sich ist auch schwierig, später nen guten job zu bekommen! aber wenn, verdienste natürlich super viel!! ich mein, du hast ja schon viel ahnung über mode (nehme ich mal an). aber management ist halt 'sicherer' und wenn du an sich talent fürs schreiben hast, kannst du das dann auch noch später so 'nebenbei' machen :]
    love

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Ich bin auch noch planlos, was ich mit meiner Zukunft anstellen will, wenn ich nächstes Jahr fertig mit der Schule bin.
    Und im Gegensatz zu dir weiß ich noch nicht mal, in welche Richtung mein Studium gehen wird.
    Ich glaube auch, dass das Beenden der Schule ein total komisches Gefühl sein wird, weil der Tag plötzlich die gesamte Struktur verloren hat und es plötzlich überhaupt nicht mehr selbstverständlich ist, die ganzen Leuten, die man jeden Tag um sich hatte und mit denen man gerne Zeit verbringt, so häufig zu sehen, wie es in der Schulzeit möglich ist.
    Ich hab' Angst, dass Freundschaften durch die weite Entfernung (verschiedene Unis, Au-Pairs, etc.) auseinander gehen könnten.

  • Avatar
    11 Jahren ago

    dein Post spricht mir aus der Seele. Genau das sind meine Überlegungen. Modemanagement, Journalismus oder Modedesign 😛
    Ich bin absolut unsicher 😀
    Wo würdest du denn Modemanagement bzw. Modejournalismus studieren wollen? Gibt es das nicht nur an der AMD?

    Liebste Grüße 🙂

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Das Problem hatte ich auch. ich hatte das Gefühl mein Kopf zerspringt vor Gedanken, aber bei mir kam dann alles ganz plötzlich und es hat sich um 180 Gra gedreht und alles Gedanken/Sorgen wurden gelöst. Irgendwie kam es bei mir so, ganz plötzlich.
    Ich hoffe das es bei dir auch so schnell und simpel passieren wird und du dir nicht zu sehr noch den Kopf drüber zerbrechen musst 😉

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Hey, wenn es darum geht, was du später machen willst, geht nichts als erst mal ausprobieren und versuchen. Deine Eltern stehen doch hinter dir, und das wichtigste ist erst mal dein Glück. Am Ende zählte nicht, was du gemacht hast, sondern was du noch machen kannst. Und die Zukunft ändert sich. Du darfst keine Angst davor haben, sonst hindert sie dich nur daran das zu machen, was du wirklich willst. Versuch einfach dein bestes. In jeglicher Hinsicht. Dann kannst du auch nicht sagen, dass du nichts dafür getan hast und es nicht mal versucht hast. 🙂 Deine Mutter hat recht. Denk nicht drüber nach. Du bist noch Jung. Wünsche ändern sich und was gestern war ist nicht mehr das heute :). Lebe deine Träume und träume nicht dein leben 😀

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Solange du mit ganzem herzen an der Sache bist, hast du Erfolg! 🙂
    ich hätte vor Jahren nicht vermutet oder wagen wollen Jura zu studieren.
    Aber es reizt mich irgenwie, Texte schreiben, dem rechtlichen Hinterfragen, nachforschen und selbst auf der sicheren Seite zu stehen (Als Jurist kann man dir nicht so leicht i.welche Manipulationen ankreiden).

    Ich mache mir Gedanken seit ich 15 bin… Das sind eben die Menschen die sich zu sehr unter Druck stellen und keine Niederlagen einstecken wollen.

    Automomie ist der Nachweis für Bildung habe ich heute gelernt, deswegen solltest du die weite Welt erforschen und nach Berlin gehen oder sonstwo wo du gerne hingehen möchtest. Es ist immer schwer seine Geliebten Menschen hier zu lassen und irgendwo weit weg zu leben. Aber es geht um dich! Wenn dir München in einigen Aspekten nicht gefällt, dann würd ich es nicht empfehlen, man macht sich nur unnötig unglücklich damit. Dafür sind die Verwandten da, aber die hast du so oderso. 😉
    Du hast doch eine Zusage für die ESMOD? Dann mach diese, informier dich doch über den gängisten Beruf? Welcher eher relevant wäre und einen besseren wirtschaftlichen Gesichtspunkt hätte.
    Dann stehst du nicht leer da als Modedesignerin. Nicht, dass ich an deinen Talenten zweifeln würde.
    Aber heutzutage sind wir so sehr übersättigt mit Kultur und Klatsch.
    Das interessiert uns alles immer weniger. Jungdesigner wie Wang sind uns Bloggern und der Fashionsociety bekannt, aber was ist mit den anderen? Chanel und Co. waren früher dran und eher bekannt. Verstehst was ich meine? 😉
    Tu das, was du für richtig hälst! 🙂

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Mir ging es damals auch so. Einerseits wollte ich weg von daheim und etwas neues erleben, aber einerseits weg von freunden usw.

    Deswegen habe ich mich damals für alles beworben, was in frage kam. Dann wird nochmal unter den Zusagen nochmal ausgewählt.

    Bzgl. des Studiums vllt Pro&Contra-Liste machen und abwiegen?

  • Avatar
    11 Jahren ago

    ich hab mir auch überlegt berlin, aber meine eltern sind strikt dagegen
    kann mich einfach auch nicht entscheiden .___.

  • Avatar
    11 Jahren ago

    du hast doch noch zeit, wenn du weißt, dass du überhaupt studieren willst. ich mache in einem monat abi und bin auch noch nicht ganz sicher, was ich jetzt nehmen soll. aber mach einfach das, was dir von herzen spaß macht.. das ist das wichtigste. denk nicht so viel drüber nach. 😉

  • Avatar
    kathi
    11 Jahren ago

    beim lesen von dem post hab mich gerade mindestens 5mal gedacht: „genau!“ mir geht es ähnlich zur zeit, obwohl ich bis zu mienem abitur noch ein kleines bisschen länger hab. aber zur zeit beenden gerade viele gute freunde die schule und da fragt man sich auch: und was mache ich? ich würde sagen, es vor allem wichtig, dass du etwas machst, was dir spaß macht und was du wirklich willst, das ist es natürlich noch besser wenn deine eltern hinter dir stehen! ich sehe einfach grade zu viele meiner freunde die einfach ich in irgendeine ausbildung gehen, einfach um „was zu machen“, obwohl ihre talente wo anders liegen. ich mach mir gedanken um meine zukunft seit der achten klasse, und mittlerweile ist es fast schon unheimlich nah gerückt. und auch die frage mit der mode versteh ich total; ich steh da auch so dazwischen. obwohl ich mir immer sicher war, dass ich nach der schule an die amd gehe und modejournalismus studiere. und plötzlich ist man sicher eben gar nicht so sicher, wenn es plötzlich so überraschend nah ist. naja ich verquassel mich grade auch ein wenig 😉 ich glaube, man sollte sich schon gedanken machen, aber eben nicht zu viel. „das schicksal nimmt jeden irgendwie an die hand“, hat meine mummy mal gesagt 🙂 ich wünsche dir von herzen noch viel glück zur richtigen entscheidung! 🙂

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Ich kann deine Bedenken sooo gut nachvollziehen. Bei mirist es ja genau das Gleiche. Nächstes Jahr um diese Zeit hab ich mein Abi in der Tasche und dann? Was soll ich machen, wenn ich an keiner Uni genommen werde? Eine Ausbildung machen? Aber ich wollte eigentlich nie eine machen, solange ich denken kann habe ich für mich beschlossen zu studieren. Aber ganz alleine? Und ahhhhhhh ich weiß auch nicht ://

    Liebe Grüße :-*

  • Avatar
    11 Jahren ago

    hi!! ich studiere bekleidungsmangement ( bzw textile and clothing management) an einer ganz normalen fh….
    viell wäre aber auch design- ingenieur was für dich!?

    kannst dir das ja mal ansehen. 🙂

    http://www.hs-niederrhein.de/hochschule/studienangebote/nach-fachbereichen/

    besitos fee

  • Avatar
    11 Jahren ago

    Ich kann dich voll gut verstehen, dass du dir so viele Gedanken betrefflich deiner Zukunft machst ;D. Ich mach ja auch grad Abi. Naja, jedenfalls geht es mir genauso wie dir. Ich hab mir auch überlegt was ich später mal studieren sollte und da hab ich mir einfach gedacht: selbst wenn man etwas studiert, was möglicherweise mehr zukunftschancen hat, wird man nicht weit kommen, wenn man keinen spaß dran hat. Und deswegn habe ich mich auch für Mmode entschieden. Außerdem hat Mode noch einen kleinen Bezug zu meiner Leidenschaft KUNST 😀 Ich werde höchstwahrscheinlich nach dem Abi nicht gleich anfangen zu studieren (brauch mal ein bisschen Pause von dem ganzen Stress) und eher ein Jahr voller Praktiken durchziehen. Danach bewerbe ich mich für BA Fashion Management an der London college of fashion. vielleicht willst du ja auch in die Richtung gehen ;D

    Love, Amélie <3

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.