A Quick Guide To Qatar + Travel Video



Mein Durst nach neuen Kulturen, Ländern und kulinarischen Gerichten zieht mich, in die verschiedensten Ecken der Welt und ich selber würde sehr gerne jedes Land der Welt mal bereisen, diese kennenlernen und mit eigenen Augen sehen. Als ich die Einladung nach Qatar bekam, wusste ich nicht, wie ich mir das Emirat an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf, vorstellen sollte. Um ehrlich zu sein, musste ich sogar erst mal googeln, um zu sehen, wo Qatar liegt. Meine ersten Gedanken kreisten sich also um ein lückenhaftes Bild, etwas klischeemäßig von viel Wüste, Hitze und leckerem Essen. Die Reise dorthin war also die perfekte Möglichkeit meinen Horizont sowie das Bild des reichsten Landes der Welt, welches ich im Kopf hatte, zu vervollständigen und zu erweitern – der wohl schönste Aspekt meiner Arbeit.

Qatar wird Gastland der Fußball WM in 2022 sein, somit ist es nicht verwunderlich, dass hier fleißig gebaut wird. Auf unseren Fahrten zu den verschiedensten Programmpunkten in Qatar sahen wir diverse Fußballstadien, die wie futuristische Pilze mit einer Geschwindigkeit aus dem Boden gestampft werden, während drum herum einfach nur Sand ist. Natürlich hat Qatar aber mehr als nur Fußballstadien und Wüste zu bieten und diese Vielfalt des Landes, welches übrigens ’nur‘ 180 km lang und 80 km breit ist, wird euch vielleicht genauso überraschen wie mir.

A Quick Guide To Qatar

A Quick Guide To Qatar by iHeartAlice.com - Travel & Lifestyleblog by Alice M. Huynh
The Skyline of Doha from The Museum of Islamic Art

Vom Souq Waqif zum Dünen-Bashing
bis hinzu den Magrovenwäldern von Qatar

Wie vielfältig das Land ist, zeigt vor allem die Auswahl der Aktivitäten, die man in Qatar machen kann. Für die Sportlichen und Naturbegeisterten gibt es die Möglichkeit durch die Al Thakira Mangrovenwälder zu kajaken und dort mit viel Glück springende Fische und elegante Kraniche zu sehen. Anschließend kann man sich nach solch einer sportlichen Anstrengung ganz ohne schlechten Gewissen an den Strand legen und einfach nur faulenzen.

Meine liebste Aktivität war aber dennoch das Dünen-Bashing in den Singing Dunes von Qatar. Durch unsere Fahrt mit Hameed von Q-Explorer, bekamen wir nicht nur einen 1-A-Guide für diese Reise mit, sondern auch unseren persönlichen Dünen-Bashing Driver dazu. Er kannte sich in den Dünen als geborener Qatari & Tourguide natürlich perfekt aus, und da unsere Truppe schwindelfrei war, hat er so richtig schön Gas gegeben. Das Spannendste aber kam erst noch: denn als wir auf dem Weg zum Wüstencamp Regency Sealine Camp waren, legten wir einen Stop am Binnenmeer von Chaur al-Udaid. 60 km von Doha entfernt kann man dieses Naturspektakel bewundern, bei dem der Persische Golf bei Flut tief in die Wüste hineindringt und die sandigen Täler der Dünen überflutet.

Am Abend sollte man sich zudem auch nicht die lebendigen Straßen im Souq Waqif entgehen lassen. Qataris die in ihren traditionellen Gewändern Karak trinken und Dama spielen, Souvenirs von handgefertigten Öllampen bis hinzu Tüchern, Taschen und duftenden Gewürzen findet man hier an jeder Ecke. Der Geruch von Shisha-Pfeifen kommt mir entgegen, während Kinder mit ihren Luftballons durch die engen Gassen des Souks liefen. Die Temperaturen am Abend sind viel angenehmer als tagsüber, auch wenn Qatar schwüler ist, als erwartet. Um den Abend ausklingen zu lassen, gab es noch einen Mokka sowie Eiscreme to go, auch wenn dies nicht wirklich einfach war (siehe Video).


Where to Stay in Doha?

/

St. Regis Doha

Mondrian Doha


A Quick Guide To Qatar + Travel Video / Helipad View from Shangri-La Hotel Doha - The Skyline of Doha / Travel Diary & Guide by Alice M. Huynh - iHeartAlice.com
View from the Shangri-La Hotel in Doha

Yoga über den Dächern von Doha
& Abendspaziergänge auf der Corniche

Unsere Reise neigte sich zum Ende und was gibt es Besseres, als den letzten Tag mit Yoga auf dem Helipad des Shangri-La Hotels mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Skyline von Doha zu starten. Die Aussicht war unbeschreiblich, man konnte gefühlt das ganze Land von hier oben aussehen. Dies musste natürlich in Fotoform festgehalten werden, denn man bekommt nicht unbedingt jeden Tag die Chance, ganz oben auf dem Helikopter Landeplatz Selfies (und Yoga) zu machen. Ich muss sagen, mir war ein wenig schwindlig, ob das aber nun an der Höhe oder an der prallen Sonne lag, ist nicht wirklich klar, aber doch eine Erfahrung wert. Sobald die Sonne aber ihren Zenit erreicht hat, heißt es erst mal wieder in die schönen klimatisierten Räume am besten mit frischer Minzlimonade!

Ein Highlight, welches man bei einem Besuch in Qatar ebenfalls nicht missen sollte, wäre ein abendlicher Spaziergang auf der Corniche mit den Lichtern der Skyline im Hintergrund. Am besten natürlich nach einem Besuch im The Museum for Islamic Art (MIA) oder einer erfrischenden Bootstour mit Sonnenuntergang. Während der 1-stündigen Bootsfahrt entlang der Corniche entstehen wohl die besten Urlaubsfotos, denn die Skyline von Doha erscheint vor allem in der Abenddämmerung surreal und taucht diese moderne Stadt in ein magisches Licht wie aus 1001 Nacht.

Kulinarische Spezialitäten aus der ganzen Welt

Qatar bietet natürlich nicht nur futuristische Skylines und atemberaubende Natur, sondern ist für uns Foodie Liebhaber*innen natürlich auch ein Schlaraffenland im Mittleren Osten! Durch die unterschiedlichsten Kulturen und Einflüsse aus der ganzen Welt gibt es hier neben hippe Sterne-Restaurants auch Streetfood und arabischen Restaurants mit lokalen Spezialitäten sowie aus dem Libanon, Afghanistan und Co. Als Foodie wurde ich hier also nicht enttäuscht und fühlte mich sehr wohl, zwischen den unterschiedlichen kulinarischen Abenteuern. Das Beste daran war aber auch, dass sowie in der asiatischen Kultur, Essen hier zelebriert wird. Hier wird es á la Family Style serviert, egal ob formales Meeting oder Lunch mit Freunden. Das Essen kommt in großen Portionen in die Mitte des Tisches, und wie ihr wisst, sage ich immer gerne „Sharing is Caring„, vor allem bei Essen! Hier sind nun meine absoluten Geschmacks-Hightlights, die ihr bei eurem Besuch in Qatar definitiv nicht missen solltet:

  • Walima / Das Walima im Mondrian Hotel Doha bezaubert vor allem mit seinem intimen Ambiente und den farbenfrohen Öllampen, die die perfekte Stimmung für ein authentisches Qatari Dinner sorgt. / Mondrian Hotel; West Bay Lagoon Doha, Qatar
  • Afghan Brothers / Mein absoluter Favorit auf der Reise war das afghanische Restaurant Afghan Brothers. Traditionell isst man auf dem Boden und mit den Händen, für große Gruppen gibt es auch einen abgetrennten Raum wo man ausgelassen Essen kann. Meine liebste Speise war neben der großen Mezze Platte mit Hummus & Co. vor allem die auf Kohle gegrillten Hähnchen mit Bukhari Reis – Simpel aber genau das richtige, nach einem langen Tag in der Wüste. / Afghan Brothers; Al Shafi St, Ar Rayyan, Qatar
  • Opal by Gordon Ramsey / Wer Lust auf leckere Grillspezialitäten sowie gute Cocktails hat, sollte sich einen Tisch bei Opal by Gordon Ramsay im St. Regis Hotel Doha reservieren. Von Lobster Mac’n’Cheese bis hinzu Burger, Steak & Rips gibt es hier für BBQ-Fans einfach alles. / Opal by Gordon Ramsay at St. Regis Doha; West Bay, Qatar
  • Al Mourjan / Da ich vor allem auch ein Fan der libanesischen Küche bin, war ich ganz begeistert vom Al Mourjan und seinen authentischen Spezialitäten, der Gastfreundschaft sowie unserem Tisch entlang der Corniche, mit Ausblick über das Meer sowie der Skyline von Doha. / Al Mourjan; Corniche Promenade, Doha, Qatar
  • Streetfood im Souq Waqif / Günstig, gut und authentisch gibt es natürlich auch hier in Qatar. Streetfood gehört zu mir wie der Halbmond auf jeder Moschee und deswegen sollte man sich definitiv Platz im Magen lassen, wenn man einen Abend im Souq Waqif unterwegs ist. Hier haben einige Frauen ihre Stände aufgebaut und bieten riesige Töpfe mit allerlei hausgemachten Leckereien für Einheimische sowie Touristen an. Je nach Größe gibt es das Essen schon für nur 10, 15 oder 20 Riyal (2 – 4,80 €)

Was mir von dieser Reise vor allem im Gedächtnis geblieben ist, war natürlich nicht nur das grandiose Essen und die schwindelerregende Skyline von Doha, sondern auch die Gastfreundschaft und die Vielfalt auf so einem, vergleichsweise, kleinen Fleck der Erde. Egal ob es nun ein Kajak-Ausflug in die Mangrovenwälder, Sanddünen-Bashing oder doch Shopping & kulinarischer Entdeckungsreise im Souq Waqif ist, Qatar bietet mehr als nur Skyline & Luxus.


Weitere Travel Diaries & Beiträge aus Qatar:

/

The Museom of Islamic Art by I.M. Pei

Dama – A Traditional Board Game from Qatar

#AliceHeartsQatar on Instagram

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!



A Quick Guide To Qatar + Travel Video / Travel Diary & Guide by Alice M. Huynh - iHeartAlice.com
Lunch at Afghan Brothers with the whole Qatar Crew! Picture by Viel-Unterwegs.de
A Quick Guide To Qatar + Travel Video / Travel Diary & Guide by Alice M. Huynh - iHeartAlice.com
Being Cute with Cathi from UberDing.net (left) & Frieda from LouiseEtHelene.de (right)

Photo / Alice M. Huynh
*This trip was made possible thanks to Visit Qatar.
*The opinions expressed here represent, as always, my own.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts