Nachhaltige Kleiderpflege für empfindliche Lieblings- & Designerteile

Kleiderpflege mit Ariel 3in1 Pods / Schwarze Kleidung richtig pflegen - IheartAlice.com

Das perfekte Kleidungsstück gibt uns eine bessere Haltung, mehr Selbstbewusstsein und auch ein gutes Gefühl wie eine zweite Haut. Der Lieblings-Strickpullover aus feinster Wolle, das fließende Sommerkleid mit Print oder einfach nur die perfekte Jeans – all diese Kleidungsstücke begleiten uns durch unser Leben, besondere Momente oder einfach nur den Alltag.

Wie ich schon in meinem „Richtige Kleiderpflege“ Guide euch vorgestellt habe, gibt es einige Tipps, eure Lieblingsstücke ein längeres Leben zu schenken, zeitlose Stücke zu pflegen und dem Fast Fashion Trend entgegenzuwirken. Mit diesem Guide aber gehe ich nun noch detaillierter in die Pflege eurer besonders empfindlichen Stücke.

Nachhaltige Kleiderpflege
für Lieblings- & Designerteile

Vor allem bei teuren Stücken wie Designerteilen oder auch Seidenkleider, Blusen und Co. gilt Vorsicht bei der Kleiderpflege. Schon sehr oft habe ich von Freundinnen und Kollegen gehört, wie ihre Lieblingsbluse in der Waschmaschine eingegangen, verfärbt oder ganz kaputt gegangen ist. Deswegen das Allererste, was man vor dem Waschen machen sollte: Kleidungsstück umdrehen und erst einmal das Pflegeetikett lesen!

Heute geht es also um die Lieblingsstücke aus empfindlichen Stoffen. Mein Margiela Kleid oder auch das handgefertigte Kleid aus meiner Abschlusskollektion sind aus hochwertigem Polyester, Seide und Baumwolle. Diese sind also sehr empfindlich, wenn es um eine nachhaltige Kleiderpflege geht. Auch Oberteile aus Lana Wolle oder Plissée brauchen spezielle Pflege. Einfache Tipps, die vor und bei jeder Wäsche beachtet werden sollte:

  • immer auf links Waschen, vor allem wenn das Kleidungsstück Aufdrucke hat!
  • empfindliche Kleidungsstücke (Spitze, Pailetten, Plissée, dünne Baumwolle & Co.) immer im Wäschebeutel waschen!
  • das Einzige was man heiß wäscht sind Unterwäsche & Bettlacken, aber niemals Kleidung!
  • Pflegeetikett immer zuerst lesen, bevor man die Kleidungsstücke wäscht!

Mit diesen einfachen Schritten, seit ihr schon näher dran, etwas länger von euren Lieblings- & Designerteilen zu haben!


Aus was besteht das Kleidungsstück?

Nicht jedes Kleidungsstück ist gleich! Ein Designerteil unterscheidet sich nicht nur von der Textilkette im Preis, sondern auch von der Qualität der Stoffe, Zutaten sowie Verarbeitung. Deswegen sollte man auch hier differenzieren. Wichtig bei der nachhaltigen Kleiderpflege: die Stoffe. Eine kleine Material-Übersicht:

  • Polyester: Sehr einfach zu reinigen; für die Waschmaschine geeignet; je nach Materialität im Wäschebeutel waschen.
  • Baumwolle: Sehr einfach zu reinigen; für die Waschmaschine geeignet, aber nicht zu über 40°C!
  • Wolle/Kaschmir: Nur reinigen, wenn nötig falls Wollfunktion vorhanden ist; ansonsten in die Reinigung bringen.
  • Seide: Handwäsche ist möglich, aber lieber auf eine Nummer sicher gehen & in die Reinigung geben!

Noch ein zusätzlicher Tipp für eure Lieblingsteile aus Wolle & Kaschmir: Da es natürliche Stoffe sind, reicht es auch schon, diese nach jedem 3. Tragen einfach auf den Balkon oder ans Fenster zu hängen und gut durchzulüften. Diese sind nämlich selbst-reinigend! Und noch ganz wichtig: Niemals in der Waschmaschine im Wollgang über 40° C waschen!

Ariel 3in1 Pods & Lenor Weichspüler

Ein treuer Begleiter bei meiner täglichen und nachhaltigen Kleiderpflege sind die Produkte von Ariel und Lenor, welche ich auch schon in meinem vorherigen Pflegeartikel für schwarze Kleidung vorgestellt habe. Nun gibt es eine neue Innovation, Ariel 3in1 Pods, die vor allem mit einer 3-Kammer-Technologie punktet. Die kleinen Pflegepakete werden einfach mit in die Wäsche gegeben und reinigen die Kleidungsstücke nicht nur tiefensauber, sondern entfernen auch sichtbare Flecken. Die Farbe des Kleidungsstückes selbst wird nicht angegriffen. Die dritte Kammer sorgt nämlich für ein strahlendes Waschergebnis und verhindert somit Grauschleier und „Fifty Shades of Black“ – ihr kennt das ja! Somit kann auch meine persönliche Sommer-Lieblingsfarbe Schwarz, in gewohnter Natur strahlen.

Ein kleiner Tipp übrigens schwarze Kleidung, auf einen natürlichen Weg, zu färben: Kaffee oder Tee! Genau, ihr habt richtig gelesen! Diese zwei alltäglichen Getränke bewirken wahre und natürliche Wunder. Einfach nur zwei Tassen Kaffee oder Tee aufkochen und mit in die Waschtrommel schütten.

Klein, kraftvoll und besonders nachhaltig

Die kompakte Größe der Ariel 3in1 Pods enthalten 10-mal weniger Wasser im Vergleich zum Ariel Flüssigwaschmittel und ist somit nachhaltiger. Auch bei Überdosierung von Waschmittel, kann empfindliche Haut gereizt werden und Juckreiz auslösen. Bei der Größe des Ariel 3in1 Pods wird aber eine solche Überdosierung verhindert.
Wer zusätzlich seine Wäsche aber auch seine Lieblingsteile vor der Faseralterung schützen und einen frischen Duft verleihen möchte, kann den neuen Lenor Weichspüler testen. Der Weichspüler legt sich wie ein Conditioner über die Fasern. So wird verhindert, dass bei der Reibung mit anderen Textilien, diese beschädigt werden oder fusseln.

Dies sind zwar nur einige persönliche Tipps, dennoch freue ich mich über weitere Ratschläge und Feedback! Denn wer einmal sein Lieblingspullover bei 60° C gewaschen hat, wird das nicht so schnell wieder tun. Wie pflegt ihr eure Lieblingsteile und habt ihr denn noch einige Geheimtipps? Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


Photo: I heart Alice / Alice M. Huynh
*In friendly cooperation with Ariel & Lenor
*The opinions expressed here represent, as always, my own

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave A Comment

Related Posts