K’shiki – Mandarin Oriental Tokyo

K'shiki - Mandarin Oriental Tokyo

Wenn man nachmittags durch die Gassen von Tokyo läuft, ist es schwierig noch etwas Sonnenlicht zu erhaschen, denn die Beindruckenden hohen Hochhäuser, bestehend aus Bürogebäuden und Restaurants, halten tapfer die Position. Der Frühling in Tokyo ist recht frisch, es weht immer eine kalte Brise durch die engen Gassen zwischen den blinkenden Reklamen vorbei, als ob es sich versucht einen Weg durch die beschäftigte Stadt zu bahnen.

Um mehr von der Sonne zu erleben, weichen die Hochhäuser wie Sonnenblumen nach oben aus und so schaffen sie eine idyllische Atmosphäre über den Dächern dieser Stadt. So auch das K’shiki im Mandarin Oriental Tokyo, welches deftige italienische Küche im Stil der Trattoria anbietet. Die Sonne blendete uns am Esstisch, umhüllte uns mit einer warmen wohligen Wärme und ließ uns mit zugekniffenen Augen über den beeindruckenden Panoramablick auf die Stadt und Mt. Fuji aus der 38. Etage, bestaunen.

Küchenchef Daniele Cason verwöhnt mit herzhafter Kost, frischen Zutaten und schlichter Eleganz vereint mit intensivem Geschmack. Traditionelle Trattoria-Spezialitäten wie hausgemachte Pasta, klassischen Salaten und berühmten italienischen Desserts bringen einen Hauch Italien nach Japan.

Mandarin Oriental Tokyo / Lunch at Il Pranzo
‚K’shiki‘ at Mandarin Oriental Tokyo
Chuo-ku, Tokyo, 103-8328 Japan
2-1-1 Nihonbashi Muromachi
+81(3) 3270 8800
Mon – Sun: 6:30 – 23h
Preisklasse: $$$

Als Vorspeise bestellten Sara und ich die Insalata di Cinque Pomodori e Cipolla. Dieser leichte Salat bestehend aus 5 verschiedenen Tomaten, welche es nur in Japan gibt, mit roten Zwiebeln & Cervia Meeressalz. Simple Zutaten und die unterschiedlichen Aromen der Tomaten lösten bei uns eine wahre Geschmacksexplosion im Mund aus. Sara und ich schmachteten heute sogar noch danach!

Als Hauptspeise gab es auf Empfehlung des Hauses, die Strozzapreti all‘ Anatra e Pistacchi; hausgemachte Strazzopreti Pasta in Enten Ragout, Pistazien und Majoran und Spaghetti Vongole e Capesante; Spaghetti mit Hamaguri Muscheln, Jakobsmuschel in Weißweinsoße. Die Pasta war bei beiden Gerichten al dente und bestachen auch hier wieder mit simplen Zutaten, die nicht zerkocht worden sind oder in Soße ertrinken. Die Strazzopreti in Enten Ragout zeichnete sich vor allem mit knackigen Karotten und zartem Entenfleisch aus. Die Pistazien und der Majoran rundeten das Ganze geschmacklich ab.

Ich wählte ein sehr simples Gericht, die Spaghetti mit Hamaguri und Jakobsmuscheln in Weißweinsoße, da die gar scheinbar einfachsten Dinge, meistens sehr schwierig zu kochen sind. Auch hier entfaltete sich der Geschmack sowie die Frische der Muscheln auf ganz eigene Art und Weiße und umhüllten die Spaghetti in einer zarten Note. Die Weißweinsoße gab dem Gericht eine angenehme Basis.

Man wird vor allem in Ländern, die wie Japan am Meer liegen und für ihren frischen Fisch und Meeresfrüchte bekannt sind, kaum enttäuscht, und da Berlin nicht gerade am Meer liegt, muss man solch einen Gaumengenuss auf jeden Fall ausnutzen. Der Service ist ebenfalls sehr zuvorkommend, aber gar nicht aufdringlich, so hat man auch die die Aufteilung im K’shiki eine ganz private gar persönliche Wohnzimmeratmosphäre, die vor allem bei einem ruhigen Businessmeeting oder Lunchdate sehr vom Vorteil ist, genießen.

Alice hearts:
Vorspeise: 5 verschiedene Tomatensalat
Hauptspeise: Spaghetti mit Hamaguri und Jakobsmuscheln

+ Ambiente
+ Ausblick
+ Service
+ Qualität der Speisen
+Weinkarte
+ Zeitmanagement

Die Preisklasse im K’shiki – Mandarin Oriental Tokyo, liegt hier in der oberen Klasse: eine Vorspeise kann von 12 – 20€ variieren. Der Insalata di Cinque Pomodori e Cipolla liegt bei 2200 ¥ (ca. 17 €). Pastagerichte liegen bei 2600 ¥ (ca. 22 €) und Fleischgerichte bei 3800 ¥ (ca. 30 €).

Wer also etwas länger in Asien oder Tokyo unterwegs ist und die italienische Küche vermisst, empfehle ich wärmstens das K’shiki – Mandarin Oriental Tokyo für ein kulinarisches all-day Dining Erlebnis wie in Italien. Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!

K’shiki – Mandarin Oriental Tokyo

Photo: I heart Alice
Vielen Dank an das Mandarin Oriental Tokyo für die Einladung!

 

 

 

Merken

Leave A Comment

Related Posts