Best in Travel 2017

Ein wenig Wehmut schwingt ja schon mit, wenn ich meine Jahresrückblicke schreibe und Revue passieren lasse, wo ich denn wieder alles unterwegs war. Doch wie ihr bemerkt habt, bin ich etwas später dran als sonst, was vor allem daran liegt, dass ich irgendwie mit voller Power und neue spannende Projekte direkt am Anfang des Jahres konfrontiert wurde. Mehr dazu aber demnächst!

Zurück aber nun zu meinem ‚Best in Travel 2017‚, welches dieses Mal doch etwas mager ausfällt als sonst (vor allem im Vergleich zum vorherigen Jahr)! 2017 war nicht wirklich mein Jahr, denn ich hatte mit einem sehr langen und andauernden kreaTIEF zu kämpfen. Künstlerisches zu schaffen lag mir schon immer im Blut, doch wenn man daraus seinen Beruf macht und auch mal die Miete damit zahlen muss, dann wird es schon etwas anders. Ich habe letztes Jahr viel nachgedacht, über mich, die Zukunft, meine Arbeit – und zu einer Antwort kam ich jedenfalls noch nicht wirklich.

Ich liebe meine Selbstständigkeit und die Flexibilität, doch auch hier ist das Leben nicht immer nur Reisen, Cocktails schlürfen und der Sonne hinterherlaufen. Der hohe Anspruch an mich selber, der Qualität meiner Arbeit, Texte, Fotos, Videos … kann auch zu einem Nachteil führen, der mich dann leider auch letztendlich hemmt, aus meiner Höhle zu kriechen und einfach zu genießen. Dinge, die mir wichtig sind, empfand ich letztes Jahr sehr anstrengend umzusetzen, Beiträge, die schon lange geplant worden sind, sitzen immer noch in der Warteschleife und ich selber liege unter einem Haufen imaginärer To-Do Listen (die sich eher, wie Ziegelsteine anfühlen).

Genieße den Moment, den Schaffungsprozess und das Ergebnis.
Vergiss deine Wurzeln nicht und höre nie auf, weiterzugehen und zu träumen.

– Kitschig, aber doch irgendwie wahr. Und dies soll auch mein Motto für dieses Jahr werden! Aufrappeln, abarbeiten, machen, und nicht stehen bleiben! Auch wenn ich momentan noch eine One-Woman-Show bin, habe ich mir vorgenommen, demnächst das iHeartAlice.com Team zu erweitern, die mir dann auch tatenkräftig zur Seite stehen und stückweit auch etwas Arbeit abnehmen. Als Perfektionist nicht ganz so einfach, aber ich werde das sicherlich hinbekommen!

Best in Travel 2017

Nichtsdestotrotz habe ich 2017 einiges erlebt: Von neuen Lieblingsdestinationen wie Kyiv, Singapore, Sharm el-Sheikh und Hong Kong, bis hinzu alten Lieblingen wie Island und Japan, konnte ich diesmal einige wunderbare Momente und Menschen treffen, die ich durch meinen Job nicht hätte treffen können. Ich bin wirklich dankbar für die Möglichkeiten und Abenteuer, die mir meine Arbeit ermöglicht hat!

Freut euch also auch in 2018, auf einige spannende Geschichten und unveröffentlichte Bilder sowie Videos aus 2017, die nur so darauf warten, endlich rauszugehen! Denn auch wenn diese schon einige Monate zurückliegen, sind die Geschichten und die Erinnerungen dieser Erlebnisse, so aktuell wie nie zuvor. Vielen Dank für eure Treue und ich freue mich, euch weiterhin auf spannende Reisen mitzunehmen und euch die Welt, durch meine Linse zu zeigen. Love, Alice.

Follow Alice on Instagram / Facebook / Twitter / Youtube!


Kyiv, Ukraine


Alle Kyiv Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es hier.


Iceland

Alle Island Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es hier.


Japan


Alle Japan Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es hier.


Sharm el-Sheikh, Egypt

Alle Sharm el-Sheikh Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es demnächst hier.


Hong Kong

Alle Hong Kong Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es demnächst hier.


 Singapore


Alle Singapore Blogbeiträge sowie Travel Diaries & Guides gibt es hier.


Photo / Alice M. Huynh
*The opinions expressed here represent, as always, my own.

Leave A Comment

Related Posts