Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck

Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck

 

Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck
BAUNAT Diamentenschmuck - Valentine Diamond Tour Blogger-Event in Antwerp

BAUNAT Diamentenschmuck – Valentine Diamond Tour Blogger-Event in Antwerp

BAUNAT Diamentenschmuck - Valentine Diamond Tour Blogger-Event in Antwerp
BAUNAT Diamentenschmuck - Valentine Diamond Tour Blogger-Event in Antwerp

photo: me

Wie ihr schon mitbekommen habt war ich übers Wochenende in Antwerpen. Am Donnerstagabend musste ich mich erstmal in Brüssel orientieren und mich durch das Gewussel schlagen, nach vielen Fragereien und hilfesbreiten Belgiern stieg ich in den Zug nach Antwerpen ein (Retro-Züge!), als ich nun aus dem Zug ausgestiegen bin wurde ich erstmal mit einem gigantischen Bahnhof erschlagen –  ein wunderbarer Bahnhof, der sogleich ein altes Schloss sein konnte, oder wie Katja gerne sagt, wie in Hogwarts! Jedenfalls, wie der Zufall wollte, haben ich und Katja uns genau vor der Rolltreppe gefunden und die Freude war natürlich gross! Dank unserem schlechten Orientierungssinn, haben wir uns erstmal etwas verloren gefühlt, aber wenigstens waren wir nicht alleine. Auch unser 4* Hotel haben wir auf Anhieb gefunden und haben auch direkt beschlossen uns ein Zimmer zu teilen, da wir sehr viel zu quatschen hatten! Nach einer kleinen Tour durch Antwerpen am Abend (um 18 Uhr hatten schon alle Geschäfte zu!), gingen wir auch in ein schickes Restaurant um dort unsere Bäuche vollzuschlagen –  Mission complete, und es ging für uns dann erstmal auf unser warmes und kuscheliges Hotelzimmer!

Wie viele sicherlich wissen ist Antwerpen, DIE Diamanten Stadt überhaupt und viele Diamantenfirmen haben dort ihren Sitz. Nun hat mich die belgische Firma ‚BAUNAT‚ eingeladen die neuste Diamantenkollektion zu begutachten, etwas über Diamanten zu lernen und hinter die Kulissen zu blicken.

Um Punkt 12 trafen wir uns alle im Büro von Baunat und bekamen erstmal einen herzlichen Empfang. Mit dabei waren auch viele andere Blogger aus ganz Europa, neben mir und Katja (‚Katjuscha Dawai‚), war auch Olga (‚Traumhochzeit.com‚), Sofie (‚Fashionata‚), Anitia (‚Rebuscando en el Armario‚). Nach einer kleinen Stärkung mit leckeren Brötchen konnten wir dann exklusiv mit einem der Gründer von Baunat sprechen, der uns vieles auch über die Firmenphilosophie erzählt hat und uns die Idee hinter Baunat erklärte. Nach dieser gemütlichen Runde ging es für uns dann auch gleich ins Diamanten Museum von Antwerpen, wo wir die Geschichte des Diamanten sowie die Entstehung des Diamantens erklärt bekommen haben. Auch echte Diamanten und alte Schmuckstücke aus der Zeit der Könige werden dort ausgestellt!

Danach ging es dann exklusiv zu einem der Mitarbeiter, der die Diamanten auf die Ringe setzte und wir konnten ihn auf die Finger schauen. Mit sehr grossen Lupen und vielen vielen Werkzeugen wurde der 1 carat schwere Diamant auf den Verlobungsring gesetzt, dabei hörte er theatralische italienische Oper, die noch mit einem altem Kassettenrekorder abgespielt worden wurde. Er arbeitet in einem winzigen Raum, vollgestellt mit Urkunden, alten Bildern, chinesischen Statuen und einem grossen Arbeitsplatz, es hatte schon etwas hemischen udn nostaligisches zugleich – dies war eines meiner Highlights des Tages, da es eine tolle Erfahrung
war, welche nicht jeder machen kann. Wie oft bekommt man schon die
Gelegenheit hautnah bei der Produktion eines 2.000€ teuren Diamantenring (ein Verlobungsring! aww!)
dabei zu sein!

Als wir dann alle wieder im Büro waren, warteten leckere Cupcakes auf uns, die dann auch schon in wenigen Minuten weg waren! Mit einem warmen Tee oder Kaffee, konnten wir uns auch wieder aufwärmen. Zudem bekamen wir nun einen exklusiven Einblick in die neuste Kollektion von Baunat und durften die Schmuckstücke auch selber tragen oder mal genau unter die Lupe nehmen. Auch was bei einem Diamanten wichtig ist und vor allem woran man den Wert erkennen kann, bekamen wir von dem zweiten CEO von Baunat erklärt. Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt sind die 4 C’s ganz wichtig (Carat, Colour, Clarity, Cut) sehr wichtig. Auch wurde uns gezeigt das teure und vor allem qualitativ hochwertige Diamanten unter der Lupe eine ‚Herz&Pfeile-Muster‚ (siehe Bild oben) aufweisen – ich fühlte mich wieder wie im Geologieunterricht, so begeistert war ich und vor allem wusste ich nie wirklich wie und vor allem was genau ein Diamant ist! Viele Schmuckstücke die wir in der Hand hatten waren mehrere 1.000€ Wert und einfach nur wunderschön! Leider kommt der richtige Glanz der Diamanten auf den Fotos wirklich sehr schlecht rüber!

Nach einen straffen Zeitplan ging es aber auch für uns weiter, nämlich in das schicke Restaurant ‚Zuiderterras‘ am Hafen von Antwerpen! Mit einem wunderbaren Blick auf den Hafen, haben wir Tag! Wie ihr sehen könnt gab es auch ein wunderbares Dessert (Blätterteig mit Apfel, Mousse au Chocolate und Creme Brulée!) dazu noch eine heisse Schokolade und dann fielen wir auch schon ganz müde ins Bett!

Am nächsten Tag ging es für einige von uns leider schon nach Hause, davor wurde aber noch die Stadt erkundigt und natürlich etwas eingekauft (einen Teil meiner Ausbneute habt ihr schon in meinem neusten Outfitpost gesehen, yeah!). Leider fielen auch durch die extreme Kälte die ICE’s aus, und wir mussten mit alten belgischen Zügen in die kleinsten Dörfer fahren um dort dann irgendwie nach Deutschland zu kommen, aber letzendlich haben wir es geschafft! Mit exakt vier Stunden Verspätung kam ich irgendwann gegen halb 1 in München an!

Ansonsten muss ich sagen das ich definitiv Antwerpen wieder besuchen werde –  definitiv aber im Sommer! Vielen Dank an das liebe Baunat-Team (hey, Julie, Steffanie & Delphine!) für diese wunedrbaren Tage in Antwerpen! Love, Alice.

Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck
Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck
Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck
Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck
Antwerpen Travel & Food Diary mit BAUNAT Diamentenschmuck

0 Comments

Leave A Comment

Related Posts